Weiterhin die Nummer 1 in Rheinland-Pfalz

Zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2019
Geschrieben von Matthias Roth Zugriffe: 326

Einen ziemlich optimalen Start in den Februar hat man beim SC Neustadt erwischt: Fast als leichter Außenseiter gehandelt, behielt man im heißen Derby-Spiel in Ludwigshafen trotz Problemen am Kampfrichtertisch und bei den Schiedsrichtern die Nerven, besiegte nach 7:3 und 8:8-Zwischenstand auch nach roter Karte gegen Coach Golubic die Chemiestädter vom WSV Vorwärts Ludwigshafen mit 9:8 (3:1/2:1/2:3/2:3).

Nur vier Tage später kam es im Süddeutschen Pokal in Neustadt zum erneuten Aufeinandertreffen. Doch während der SCN zusätzlich auf seine U18-Spieler setzen konnte, musste Ludwigshafen auf ein paar Leistungsträger im Kader verzichten. Über einen 6:0-Halbzeitstand stand am Ende ein 9:5 (3:0/3:0/2:2/1:3) auf der Anzeigentafel in einem deutlich ruhigeren und schwächeren Spiel.

Am gestrigen Sonntag fügte man dann mit einem ungefährdeten 19:5-Heimsieg (7:2/3:0/2:2/7:1) gegen den SC Wasserfreunde Fulda Wasserball zwei weitere Zähler auf der Habenseite hinzu und festigte damit Tabellenplatz 5.

Am kommenden Wochenende wiederum bietet sich gegen den Tabellen-9. 1. BSC Pforzheim Wasserball die Chance auf Wiedergutmachung aus dem Hinspiel sowie gegen den -12. SV Bietigheim Wasserball weitere Punkte einzufahren, ehe es spieltechnisch gesehen in eine Faschingspause geht.